Prävention sexualisierter Gewalt

Sport zählt für Kinder und Jugendliche in Lippe zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Sie sind in großer Zahl in den Sportverei aktiv und werden von engagierten, sportbegeisterten Heranwachsenden und Erwachsenen betreut.

Leider kann es im Sport zu Grenzüberschreitungen und Missbrauch kommen und es zeigt sich, dass der Sport im Verein keine geschützte Insel, sondern Teil unserer Gesellschaft ist. Viele Vereine sind im Umgang mit dem Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport“ unsicher. Einige scheuen sich leider immer noch das Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport“ offen anzusprechen. Es ist aber gerade diese Offenheit, die Vereine und ihre Verantwortlichen auszeichnet und die auch für Eltern so wichtig ist. Das Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport“ sollte in keinem Verein tabuisiert werden.

Die Sportjugend des KSB Lippe engagiert sich in diesem bereih, um unsere Verein vor Ort in die Lage zu versetzen, mit der Thematik umzugehen, präventiv tätig zu werden und in Krisen- und Verdachtsfällen Orientierung zu finden und damit handlungsfähig zu bleiben.