Kreissportbund Lippe e.V. - PortalKreissportbund Lippe e.V. - PortalKreissportbund Lippe e.V. - PortalKreissportbund Lippe e.V. - Portal
Zur Startseite

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mo. 9:00-13:00

Di., Mi. u. Do. 09:00-16:00

Fr. 9:00-12:00

In den Ferien

Mo.-Fr. 9:00-13:00

Termine

11.12.2016
Sportgala
in der Lipperlandhalle

Überwinde den inneren Schweinehund

Herzlich Willkommen...

...auf dem Serviceportal des Kreissportbundes Lippe e.V.

Auf unseren Internetseiten finden Sie interessante Informationen und Downloads, wichtige Termine sowie Berichte über Projekte und Initiativen.

Ihr Team vom Kreissportbund Lippe e.V.

 AKTUELLES

Jugendferienwerk des KSB Lippe organisiert ein Bildungscamp für lippische Jugendliche und junge Geflüchtete

Dass Sport verbindet, zeigt sich im Bildungscamp des Kreissportbundes Lippe ganz deutlich. „14 junge geflüchtete aus aller Herren Länder und 5 Jugendliche aus lippischen Sportvereinen sind in unserem Bildungscamp im August in Hinsbeck dabei gewesen. Es haben sich alle super verstanden und viel voneinander lernen können“ erklärt Erfinder des Bildungscamps und Reiseleiter Holger Vetter stolz. Das so viele Jugendliche mitfahren wollten, ist einer guten Zusammenarbeit im Kreis zu verdanken. Die Jugendämter haben sich für die Freizeit eingesetzt und junge Flüchtlinge in Gastfamilien angesprochen und auch das Ausländeramt hat dem Jugendferienwerk bei formalen Fragen zu der Reiseerlaubnis der Jugendlichen eng zur Seite gestanden.
Über neun Tage haben die Jugendlichen verschiedene Sportarten kennenlernen können. „Insbesondere Schwimmen ist gut angekommen. Wir hatten eine Übungsleiterin aus einem DLRG-Ortsverband gewinnen können, die vier der Geflüchteten sogar das Schwimmen beibringen konnte“ berichtet Benjamin Kramer vom Jugendferienwerk des KSB Lippe e.V..
Darüber hinaus stand Golf und Tennis bei hiesigen Sportvereinen auf dem Plan sowie Geocaching, Fußball, Klettern, Fitness, Baseball und viele weitere Sportaktivitäten. Die Betreuer und die Jugendlichen aus den lippischen Sportvereinen haben viel über andere Länder erfahren können, da die Geflüchteten interessante Lebenswege durchlaufen haben und einem ganz neue Perspektiven aufzeigen. Auf der anderen Seite konnten die jungen Geflüchteten viel über das Leben in Deutschland erfahren, wie Sprache, Umgang miteinander, deutsche Sportkultur oder Demokratie. Hier zeigt sich: Sport ist ein wichtiger Inhalt des Bildungscamps im Sport, aber im Kern handelt es sich um eine Bildungsfreizeit, die viele Bildungsinhalte über Sport vermittelten konnte.
„Hier haben alle voneinander profitiert: Aus diesem Grund hat der KSB Lippe e.V. nach der Freizeit mit lippischen Sportvereinen Kontakt aufgenommen, um die Jugendlichen in einen Sportverein unter zu bringen. So finden die jungen Geflüchteten einen Anlaufpunkt und einen Halt in Lippe. Die Nachhaltigkeit des Bildungscamps soll so gewährleistet werden“. erklärt Wilfried Starke. Wie gut dies gelingt, wird sich auf einem Nachtreffen, das für November geplant ist, zeigen. Wenn wirklich viele der Geflüchteten einen guten Zugang in den Sportverein erhalten haben, dann wird der KSB Lippe e.V. sicherlich auch im nächsten Jahr wieder ein Bildungscamp anbieten.

Sportabzeichen-Endspurt 2016

Landrat Dr. Axel Lehmann und KSB-Vizepräsidentin Linda Stahl haben gemeinsam mit Jungen und Mädchen der Grundschule in Remmighausen den Startschuss zum Sportabzeichen-Endspurt 2016 gegeben. Seit vielen Jahren gehört der Kreissportbund (KSB) Lippe zu den erfolgreichsten Bünden in NRW. Mit über 9.000 Abzeichen in 2015 belegte er den 4.Platz. „Für 2016 haben wir uns zwei Ziele gesetzt“, so KSB-Präsident Wilfried Starke. „Wir möchten 10.000 Abzeichen schaffen und in der NRW-Rangliste aufs Treppchen springen.“


Mit Axel Lehmann und Linda Stahl haben nun zwei Prominente aus Politik und Sport den Endspurt eingeläutet. „September ist Sportabzeichen-Monat“, sagt Landrat Axel Lehmann. „Liebe Sportler und Sportlerinnen, Schüler und Schülerinnen, gebt euch einen Ruck und packt das Sportabzeichen an!“ Und Olympiateilnehmerin Linda Stahl ergänzt: „Das Sportabzeichen ist schon ein bisschen ein individuelles Olympia. Und auch ich muss unter Beweis stellen, dass ich mehr als Speerwurf kann.“
Und dann ging es mit Unterstützung der Remmighausener Schüler und Schülerinnen los. Hier die ersten Ergebnisse. Axel Lehmann stieß die Kugel 8,26m weit und schaffte im Standweitsprung 2,12m. Beachtlich Lindas Kugelstoßweite: 13,20m! Für den Weitsprung wurden 4,75m und für den 100m-Lauf 13,6sec notiert. Und die restlichen Disziplinen werden die zwei in den nächsten Wochen ganz sicher auch noch schaffen!

Unterstützung von Sportvereinen, die sich in Flüchtlingshilfe engagieren

Auch in 2016 stellt das Land Nordrhein-Westfalen dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen 250.000 € für die Unterstützung von  Sportvereinen zur Verfügung, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Förderfähig sind nur Anträge mit Ausgaben von insgesamt mindestens 500,00 € für Maßnahmen im Zeitraum vom 01.01.2016 – 31.12.2016.
Der Zuschuss beträgt 500,00 €. Die förderfähigen Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bewilligt.

Weitere Informationen zu der Beantragung der Fördermittel finden Sie hier.

Kontakt

KSB Lippe e.V.
info(a)ksb-lippe.de
+49 (0)5231 - 62 7902

SportBildungswerk im KSB Lippe e.V.
bildungswerk(a)ksb-lippe.de
+49 (0)5231 - 62 7908

» alle Kontaktdaten

Gefördert durch

Copyright © 2016 Bildungswerk. Alle Rechte vorbehalten.