Delegiertenversammlung des KSB Lippe am 21.05.2019

Die Delegiertenversammlung begann mit dem Grußwort des Landrates Dr. Axel Lehmann, der insbesondere auf die gute und faire Zusammenarbeit zwischen Kreis und KSB Lippe hinwies. Besonders hob er die Zusammenarbeit mit dem kommunalen Integrationszentrum, gemeinsame Veranstaltungen für das Deutsche Sportabzeichen sowie Ehrungen erfolgreicher Sportler hervor. Ausdruck der guten Zusammenarbeit ist die Zielvereinbarungen „Mehr Bewegen: Für die Menschen in Lippe“ zwischen Kreissportbund und Kreis Lippe, die noch in diesem Jahr schriftlich fixiert werden soll. Diese Vereinbarung umfasst 10 Handlungsfelder die in Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kreissportbund bearbeitet werden sollen:

  1. Sportvereine in Lippe beraten und unterstützen
  2. Menschen im Sport bilden und qualifizieren
  3. Ehrenamt stärken
  4. Kindern und Jugendlichen ein bewegtes Aufwachsen ermöglichen
  5. Sportinfrastruktur sichern und weiterentwickeln
  6. Integration und Inklusion fördern
  7. Demografischen Wandel gestalten und die Gesundheit der Menschen in Lippe fördern und erhalten
  8. Digitalisierung im Sport gestalten
  9. Schulsport unterstützen und weiterentwickeln
  10. Leistung und Talente fördern

Beim Bericht des Präsidenten wurden dann bereits einige Maßnahmen aus 2018 in diesen Handlungsfeldern vorgestellt. Beispielsweise das neue Format „Netzwerktreffen der Großvereine“, das Ausbildungsangebot „Presse und Medienarbeit im Sportverein“, das in Kooperation mit der Lippischen Landeszeitung durchgeführt wird. Besonders fleißig war auch die Sportjugend des KSB Lippe im Jahr 2018. Unter der Federführung von Christian Klute wurde eine neue Jugendordnung erstellt mit dem Ziel nun mehr junge Menschen für die Sportjugend, aber auch die Sportvereine in Lippe zu gewinnen. Hierfür wurde die Ausbildung von Übungsleitern im Rahmen des Schulunterrichts ausgeweitet, Schnupperangebote von Sportvereinen an Schulen eingerichtet und viele weitere Aktionen für junge Menschen geplant.

Untermauert wurde der Bericht von Wilfried Starke durch Berichte aus der Praxis für die Praxis. Hier berichteten drei Vereine von gelungenen Aktionen in Zusammenarbeit mit dem KSB Lippe e.V. Harald Schultze vom TusG Augustdorf zeigte Bilder vom Gesundheitstag, der im vergangen Jahr zusammen mit dem KSB Lippe in Augustdorf durchgeführt wurde. Dies habe so gut funktioniert, so Schultze, dass in diesem Jahr ein Familiensporttag in Kooperation geplant wurde. Thomas Jussen von Eintracht Jerxen-Orbke berichtete über die Einrichtung von Kindersportangeboten für Kindergartenkinder in Wohngebieten, die sportlich noch nicht erschlossen sind. Hier hat der KSB Lippe beratend zur Seite gestanden und zudem mit der FSJ-lerin auch personell unterstützt. Zu guter Letzt zeigten drei junge Männer – der jüngste gerade einmal 14 Jahre alt – welche Arbeit das J-Team beim TV Horn Bad Meinberg leistet. Im letzten Teil wurde dann intensiv über die Anpassung der Mitgliedsbeiträge diskutiert. Bedenken wurden geäußert, aber auch um Zustimmung geworben. Schließlich gab es die letzte Beitragserhöhung 2001. Verabschiedet wurde bei drei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen, dass 50 Cent pro Vereinsmitglied an den KSB gehen, der davon 10 Cent an den LSB abführt. Bisher waren es 25 Cent, davon 10 Cent an den LSB NRW. Nach 2,5 Stunden beendete Wilfried Starke die Delegiertenversammlung.