KSB Lippe e.V.
KSB Lippe e.V.

Bildungscamp im Sport 2017

Das Bildungscamp im Sport wird auch im Jahr 2017 wieder für Flüchtlinge und Jugendliche aus Sportvereinen (Altersklasse: 14-17 Jahre/männlich) stattfinden. Dieses Jahr findet die Sport- und Bildungsfreizeit in Kooperation mit dem Kreissportbund Paderborn in den Herbstferien (28.10.-03.11.) auf Norderney statt. Erstmals Teil des Camps und im Preis inbegriffen ist eine Gruppenhelferausbildung.

Ausschreibung Bildungscamp

Anmeldeschein

Bildungscamp im Sport 2016

Dass Sport verbindet, zeigt sich im Bildungscamp des Kreissportbundes Lippe ganz deutlich. „14 junge geflüchtete aus aller Herren Länder und 5 Jugendliche aus lippischen Sportvereinen sind in unserem Bildungscamp im August in Hinsbeck dabei gewesen. Es haben sich alle super verstanden und viel voneinander lernen können“ erklärt Erfinder des Bildungscamps und Reiseleiter Holger Vetter stolz. Das so viele Jugendliche mitfahren wollten, ist einer guten Zusammenarbeit im Kreis zu verdanken. Die Jugendämter haben sich für die Freizeit eingesetzt und junge Flüchtlinge in Gastfamilien angesprochen und auch das Ausländeramt hat dem Jugendferienwerk bei formalen Fragen zu der Reiseerlaubnis der Jugendlichen eng zur Seite gestanden.

Über neun Tage haben die Jugendlichen verschiedene Sportarten kennenlernen können. „Insbesondere Schwimmen ist gut angekommen. Wir hatten eine Übungsleiterin aus einem DLRG-Ortsverband gewinnen können, die vier der Geflüchteten sogar das Schwimmen beibringen konnte“ berichtet Benjamin Kramer vom Jugendferienwerk des KSB Lippe e.V..

Darüber hinaus stand Golf und Tennis bei hiesigen Sportvereinen auf dem Plan sowie Geocaching, Fußball, Klettern, Fitness, Baseball und viele weitere Sportaktivitäten. Die Betreuer und die Jugendlichen aus den lippischen Sportvereinen haben viel über andere Länder erfahren können, da die Geflüchteten interessante Lebenswege durchlaufen haben und einem ganz neue Perspektiven aufzeigen. Auf der anderen Seite konnten die jungen Geflüchteten viel über das Leben in Deutschland erfahren, wie Sprache, Umgang miteinander, deutsche Sportkultur oder Demokratie. Hier zeigt sich: Sport ist ein wichtiger Inhalt des Bildungscamps im Sport, aber im Kern handelt es sich um eine Bildungsfreizeit, die viele Bildungsinhalte über Sport vermittelten konnte.

„Hier haben alle voneinander profitiert: Aus diesem Grund hat der KSB Lippe e.V. nach der Freizeit mit lippischen Sportvereinen Kontakt aufgenommen, um die Jugendlichen in einen Sportverein unter zu bringen. So finden die jungen Geflüchteten einen Anlaufpunkt und einen Halt in Lippe. Die Nachhaltigkeit des Bildungscamps soll so gewährleistet werden“. erklärt Wilfried Starke. Wie gut dies gelingt, wird sich auf einem Nachtreffen, das für November geplant ist, zeigen. Wenn wirklich viele der Geflüchteten einen guten Zugang in den Sportverein erhalten haben, dann wird der KSB Lippe e.V. sicherlich auch im nächsten Jahr wieder ein Bildungscamp anbieten.